Sabine Akiko Ahrendt

sabine-akiko-ahrendt-ensemble-garageSabine Akiko Ahrendt, in Rüsselsheim geboren, lebt in Köln und spielt seit 2015 im Ensemble Garage. Sie ist außerdem Mitglied von Ensemble Contrechamps (Genf), Mitgründerin von radikal translation und PRAESENZ und spielt Konzerte mit dem Ensemble Modern, der MusikFabrik, dem Ensemble Resonanz und Kaleidoskop. Sie widmet sich seit einigen Jahren zunehmend der frei improvisierten Musik.

Studien in Frankfurt, Berlin, Hannover und Budapest (Violine und Philosophie), seit 2015 mediale Künste an der Kunsthochschule für Medien, Köln. Der Fokus als Performerin liegt neben dem mehr oder weniger traditionellen Violinspiel auf Konzertformaten mit raumbezogenem und performativen Ansatz, auch unter Einbezug von strombetriebenen Instrumenten und Klangmodulatoren (wie Computer, Keyboard, Talkbox, Whammy Pedal, Vocoder etc.).

Sabine Akiko Ahrendt war Stipendiatin der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Frankfurt, Kranichsteiner Preisträgerin bei den Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt 2006, Stipendiatin auf Pact Zollverein und erhielt den Preis der deutschen Schallplattenkritik für eine CD mit Werken von Adriana Hölszky (wergo). Weitere CD Aufnahmen bei Edition wandelweiser, musiques suisses, naïve classique.

www.sabineakiko.net

Previous post:

Next post: