Messiaen und seine Folgen

05. Mai 2015: Konzert an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Im Rahmen des Festivals Klangbrücken präsentiert das Ensemble Garage in Zusammenarbeit mit Studierenden das Konzert Messiaen und seine Folgen um 19:30h im Konzertsaal der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Neben Werken von Xenakis, Grisey, Harvey und Hurel werden auch drei Uraufführungen von Petrus Leivados, Ehsan Ebrahimi und Roni Brenner aus den Kompositionsklassen von Oliver Schneller und José María Sánchez-Verdú uraufgeführt. Das Ensemble Garage arbeitet für das Konzert aber auch mit Musikern der HMTM zusammen, wobei die Stücke in gemeinsamen Proben in Köln und Hannover einstudiert wurden.

Ort: Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover | Konzertsaal
05. Mai 2015 | 19:30h

Programm

Iannis Xenakis
Rebonds A
für Schlagwerk solo

Roni Brenner
Neues Werk (UA)
für Violine, Viola, Violoncello und Klavier

Ehsan Ebrahimi
Neues Werk (UA)
für Flöte, Viola und Violoncello

Petros Leivadas
Junky(s)yard (UA)
für Ensemble und Verstärkung

————-

Jonathan Harvey
Tombeau de Messiaen
für Klavier und Elektronik

Philippe Hurel
Step
für Flöte, Klarinette, Viola, Klavier/Synthesizer und Schlagwerk

Gérard Grisey
Prologue
für Viola und Elektronik

 

mit freundlicher Unterstützung des Instituts für Neue Musik der HMTM Hannover

 

 

Previous post:

Next post: