Karambolage II

Karambolage II im Goethe Institut in Paris

Mit Karambolage I-II initiiert das Ensemble Garage 2011 ein Austauschkonzert zwischen Paris und Köln. Mit dem Konzert Karambolage I gastierte das Ensemble im Mai 2011 bei dem Acht-Brücken Festival in Köln. Ziel des Konzertes war einen Überblick über das heutige Schaffen in Paris zu geben, von verschiedenen Studenten Gerárd Pessons bis hin zu Pierre Boulez. Das Ensemble Garage arbeitete dafür mit Julien Jamet, Denis Chouillet und Mathieu Bonilla zusammen, drei Vertreter der jungen Pariser Generation, sowie mit Pierre Boulez  persönlich in einer intensiven Probenphase in Düsseldorf.

Das zweite Konzert wird nun am 21. Dezember im Goethe Institut in Paris stattfinden. In diesem Konzert geht es darum, die Vielfältigkeit der Szene für zeitgenössische Musik in Deutschland aufzuzeigen.

Programm

George Aperghis
Rasch
für Saxophon und Viola

Simon Steen Anderson
Study for Strings
für Violine, Viola und Violoncello

George Aperghis
A Bout de Bras
für Klarinette und Saxophon

Anton Webern
Drei kleine Stücke
für Klavier und Violoncello

Peter Ablinger
2 pieces
für Piano solo

Julien Jamet
Trio
für Klarinette, Viola und Klavier

Anton Webern
Quartett op.22
für Klarinette, Saxophon, Violine und Klavier

Alvin Lucier
Heavier than Air
für CO2-Ballons und Musiker

Neue Musik im Goethe Institut

Previous post:

Next post: