HALBZEIT!

GARAGE IN SCENE

Licht an – Licht aus. Musik erklingt, stille Beobachter folgen den Klängen und Bewegungen, den Experimenten und dem experimentellen Musiktheater, der Szene, dem Licht, dem Tohuwabohu: HALBZEIT!

HALBZEIT! ist ein Konzert, das sich zwischen Musik und Theater, Schauspiel und Choreographie, Musiktheater und Taschenoper bewegt. Das Ensemble Garage für zeitgenössische Musik präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Thierry Bruehl, Schauspielern, Sängern und Komponisten aus Köln und der Welt ein Konzertformat, das Neue Musik, Szene und Mixed Media zusammenbringt.

Werke von Simon Steen-Andersen, Georges Aperghis und Gérard Grisey treffen auf musiktheatralische und Musiktheater-Szenen von Michael Beil, Brigitta Muntendorf und Manos Tsangaris. Kollision, Isolation, Liebe und Rausch tönen an diesem Abend durch den raum13 – und das gleich zweimal.

HALBZEIT!
Mo, 17.12.2012
raum13
U-Bahn Haltestelle: Kölnmesse
AFTER WORK: 19.00h
AFTER EIGHT:  21.00h

PROGRAMM

Halbzeit Ensemble GarageSimon Steen-Andersen Study for String Instrument #1 (2007)
für Violine, Viola und Violoncello

Manos Tsangaris Molto Molto (1980)
für Dirigent und Licht

Gérard Grisey Periodes (1974)
für sechs Instrumente

Michael Beil Wie jetzt?! (2011)
Musiktheater für großes Ensemble und Video [UA der Neufassung]

Brigitta Muntendorf Wer zum Teufel ist Gerty? (2011)
Musiktheater für großes Ensemble, zwei Schauspieler und zwei Sänger

Mitwirkende:
Ensemble: Ensemble Garage & Gäste (15 Musiker)
Dirigent: Mariano Chiacchiarini
Schauspieler: Thomas Hupfer (Frankfurt), Constanze Passin (Göttingen)
Sänger: Katharina Schwarz,  Fabian Hemmelmann
Regisseur: Thierry Bruehl (Berlin)
Audiotechnik: Benjamin Kropp
Lichttechnik: Marc Leßle
Modedesign: Freie Akademie Köln.  Emir H., Marie Irmisch, Mirja Kube, Farah v. Depka
Werke von: Simon Steen Andersen, Michael Beil, Gérard Grisey, Brigitta Muntendorf, Manos Tsangaris
Künst. Leitung / Organisation: Brigitta Muntendorf

EINTRITT: 14 € / 7 €

Förderer: HALBZEIT! findet statt im Rahmen von ON – Netzwerk Neue Musik Köln (Plattform künstlerische Produktionen) und wird zudem vom Konzert des Deutschen Musikrats gefördert.

Previous post:

Next post: