GO WENT GONE – Ensemble Garage bei der Kölner Musiknacht 2014

GO WENT GONE

oder auf Um-, Ab- , Seiten- und anderen Wegen

Kölner MusiknachtDas Programm GO WENT GONE für die Kölner Musiknacht 2014 widmet sich dem Vergänglichen und Unerreichbaren, den Wegen, die nicht gegangen werden können und jenen, die zu weit weg verlaufen. GO WENT GONE stellt vier Werke von Komponisten aus Italien, der Türkei,  den Niederlanden und Frankreich in den Mittelpunkt, die sich musikalisch mit diesen Themen beschäftigt haben und beschäftigen. Mit zarten und luftigen Flötentönen beginnt das Programm mit Sciarrinos all’àura in una lontananza (“an ein Lüftchen (oder zarten Wind) in der Ferne” ) und lässt ein greifbar nah agierendes Instrument kompositorisch als ein scheinbar in der Ferne spielendes, kaum wahrnehmbares Instrument erscheinen. Der unter dem Namen Jacob TV bekannte Jacob ter Veldhuis stellt in „The Garden of Love“ mit Humor und Trash-Allüren einen Protagonisten in das Zentrum, der auf seinem Weg in den „Garden of Love“ Veränderungen vorfindet, die ihn in einen musikalischen Schockzustand versetzen.  Mit einem geheimen Garten beschäftigt sich auch die Miniatur von Tristan Murail C’est un jardin secret, ma soeur, ma fiancée, une fontaine close, une source scellée, die der Komponist für zwei Freunde zur Hochzeitsfeier komponierte. Der Titel ist ein Zitat aus dem Hohelied, eine Sammlung zärtlichen, teilweise explizit erotischen Liebesliedern, in denen das Suchen, Finden und das Sehnen zweier Liebender geschildert wird.  Der in Düsseldorf lebende Komponist Altug Ünlü wurde in Istanbul geboren, studierte in Hamburg bei György Ligeti und ist Professor an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf . Ünlü wird im Falle der Auswahl für die Kölner Musiknacht ein Stück für die Kammermusikformation von Ensemble Garage schreiben, das thematisch an GO WENT GONE anknüpft.

Programm

Salvatore Sciarrino
all’àura in una lontananza
für Flöte solo | Dauer: 8 min

Altug Ünlü
Neues Werk [UA]
für Flöte, Saxophon und Viola | Dauer: 5 min

Jacob ter Veldhuis / Jacob TV                
In the garden of love
für Saxophon und Zuspiel | Dauer: 7:30 min

Altug Ünlü
Neues Werk II [UA]
für Flöte, Saxophon und Viola | Dauer: 5 min

Tristan Murail                   
C’est un jardin secret, ma soeur, ma fiancée, une fontaine close, une source scellée
für Viola solo | Dauer: 5 min

Previous post:

Next post: